Only a Memory
Design & Host
Und noch einmal ...

Man kennt es...
es läuft alles wunderbar,man glaubt,man hat genau den richtigen Mann gefunden, mit dem man eine schöne Zeit haben kann .. und - BÄM - läuft er weg. Ihr fragt euch wieso, fragt euch, was ihr falsch gemacht habt, ob es denn an euch liegt, was ihr hättet anders machen sollen .. aber lasst euch eines gesagt sein, Frauen dieses Planeten *hust* : Es ist nicht eure Schuld.

Man sollte niemals die Schuld nur bei sich selbst suchen, wenn man verlassen wurde. Oft hat so etwas ganz andere Gründe. Ein scheinbar weit verbreitetes Phänomen ist die "Angst vor der Liebe" - nicht nur bei Männern, aber ich, so als Frau, meine hiermit jetzt erstmal nur die Männer.

Es gibt Männer... die Angst vor ihren eigenen Gefühlen haben. Die diese Gefühle nicht verstehen, nicht wissen, wo sie herkommen und was sie genau damit anfangen sollen. Zuerst ist alles noch schön, Zuneigung, Nähe, man ist nicht so allein .. aber wenn es ernst wird, dann machen sie einen Rückzieher.
Es ist neu für sie .. es ist etwas, was sie vielleicht nicht kennen, und womit sie nicht umgehen können. Es gibt Männer, die sind sehr darauf bedacht nach außen hin und vor anderen Männern stark zu wirken, unbesiegbar und unverletzlich. Mit einer Frau an ihrer Seite, der sie ihre Gefühle offenbaren, sind sie schwach. Oder zumindest schwächer. Sicherlich ein Grund lieber wegzulaufen und sich einzureden es würde nicht klappen obwohl sie tief im Innern die Wahrheit kennen.
Angst vor Veränderungen - vielleicht Angst, selbst verletzt zu werden? Liebe macht einen angreifbar - sie ist das schönste der Welt, kann sich aber auch als das schrecklichste entpuppen. Und ich bin mir sicher, selbst Männer sind sich darüber im Klaren. Auch wenn sie es selten zugeben.

Wie schafft man es, diese Angst zu überwinden?

Ich denke dafür gibt es weder ein Geheimrezept noch eine für jeden gültige Anleitung - manche Menschen sind vielleicht auch nicht dafür bestimmt, die Liebe zu finden und zu leben. Manche Menschen wollen es vielleicht wirklich nicht oder sind noch nicht bereit dafür.
Manche Menschen jedoch müssen es einfach irgendwie schaffen, ihre Angst zu überwinden. Sich treiben zu lassen, einfach mal ein Risiko einzugehen, denn .. ich finde, dazu gehört viel mehr Stärke und Selbstsicherheit, Offenheit und,ja, tatsache, Männlichkeit als zum davonlaufen. Davonzulaufen ist feige und zeigt nur, wie schwach man tief im Inneren wirklich ist - und wie verletzlich.
Erkennt man selbst diese eigene Schwäche, steht man förmlich schon vor der Möglichkeit, diese Schwäche zu bekämpfen .. und .. wer weiß - vielleicht lohnt es sich ja tatsächlich.

Ich bin der Meinung, dass sich für die Liebe alles lohnt.

Amen, meine Freunde.
4.4.10 17:10
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de